Het Gruithuis

Kontakt

Adresse:
Krommesteeg 11
8081 EJ Elburg
Route planen

Mehr Informationen

Grut (oder Gruit) ist ein Sammelbegriff für Kräuter, die verwendet wurden, um mittelalterlichem Bier Geschmack zu verleihen. Gagel wurde am häufigsten verwendet. Es wächst hauptsächlich an sumpfigen Orten. Diese unkultivierten Böden gehörten dem Lehnherren. Der Lehnherrn verpachtete sein Recht auf Grut an einen Lehnsmann. Für Elburg war dies Pilgrim van Putten. Um 1350 wurde festgestellt, dass das Bier durch die Verwendung von Hopfen nicht nur besser schmeckte, sondern auch länger haltbar war. Hopfen wurde aus südlichen Regionen eingeführt.

Um zu beeindrucken, baute Pelgrim van Putten um 1400 e…

Mehr lesen

Grut (oder Gruit) ist ein Sammelbegriff für Kräuter, die verwendet wurden, um mittelalterlichem Bier Geschmack zu verleihen. Gagel wurde am häufigsten verwendet. Es wächst hauptsächlich an sumpfigen Orten. Diese unkultivierten Böden gehörten dem Lehnherren. Der Lehnherrn verpachtete sein Recht auf Grut an einen Lehnsmann. Für Elburg war dies Pilgrim van Putten. Um 1350 wurde festgestellt, dass das Bier durch die Verwendung von Hopfen nicht nur besser schmeckte, sondern auch länger haltbar war. Hopfen wurde aus südlichen Regionen eingeführt.

Um zu beeindrucken, baute Pelgrim van Putten um 1400 ein Steinhaus, um mit Biergewürzen zu handeln und Geld von all dem in Elburg gebrauten Bier einzunehmen. Es gibt alle möglichen Anzeichen dafür, dass im Gruithuis auch Bier gebraut wurde. Nach einigen Jahren wurde das Haus verkauft und im Laufe der Zeit für viele Zwecke genutzt; am längsten war es ein Stadtbauernhof.

Das Gruithuis wird heute als Vereinsgebäude für den historische Verein Arent thoe Boecop genutzt.

Weniger anzeigen

Merkmale

Unterkunft

  • Gebäudeart: Stadthaus

Hotspot