Landgut Morren

Kontakt

Adresse:
Oostendorperstraatweg 69
8097 PL Oosterwolde GLD
Route planen

Mehr Informationen

Das Haus des historischen Landgutes Morren stammt ursprünglich aus dem Jahr 1771. Die Nord-, Ost- und Südfassade sind aus dieser Zeit erhalten. Das Gebäude wurde 1910 in einer Zeit renoviert, in der auch der umliegende Park entworfen wurde. Die Westfassade wurde 1910 im Stil des 18. Jahrhunderts renoviert. In dieser Zeit haben sich auch Innenausstattung und Fenster geändert.

Der heutige Garten stammt aus dem Jahr 1911 und wurde vom Landschaftsgärtner Poortman angelegt. Auf der Westseite befindet sich eine Sonnenuhr auf einem runden Rasen vor dem Eingang. Kurvenreiche Pfade führen zu einem Teich auf der Ostseite. Der Garten wird von einem Wassergraben begrenzt.

Als die Familie Verhaaff Huize Morren kaufte, stellte sich heraus, dass eine gründliche Renovierung dringend erforderlich war. 1989 wurden von der Familie Meelissen ein Kutschenhaus und ein Feldschuppen hinzugefügt.

Die Krypt…

Das Haus des historischen Landgutes Morren stammt ursprünglich aus dem Jahr 1771. Die Nord-, Ost- und Südfassade sind aus dieser Zeit erhalten. Das Gebäude wurde 1910 in einer Zeit renoviert, in der auch der umliegende Park entworfen wurde. Die Westfassade wurde 1910 im Stil des 18. Jahrhunderts renoviert. In dieser Zeit haben sich auch Innenausstattung und Fenster geändert.

Der heutige Garten stammt aus dem Jahr 1911 und wurde vom Landschaftsgärtner Poortman angelegt. Auf der Westseite befindet sich eine Sonnenuhr auf einem runden Rasen vor dem Eingang. Kurvenreiche Pfade führen zu einem Teich auf der Ostseite. Der Garten wird von einem Wassergraben begrenzt.

Als die Familie Verhaaff Huize Morren kaufte, stellte sich heraus, dass eine gründliche Renovierung dringend erforderlich war. 1989 wurden von der Familie Meelissen ein Kutschenhaus und ein Feldschuppen hinzugefügt.

Die Krypta der Eigentümer des Anwesens befindet sich im Kelderbos. Dieser Friedhof befindet sich etwa 400 Meter südwestlich des Hauptgebäudes. In der Nähe des Grabes befinden sich auch einige separate Grabsteine. Mitglieder der Familie Raedt und Raedt van Oldenbarnevelt sind in der Krypta begraben.

Der gesamte Komplex mit dem Herrenhaus, einigen zum Anwesen gehörenden Bauernhöfen, dem Garten und der Krypta ist als nationales Denkmal anerkannt.

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack